Empfohlen, 2019

Tipp Der Redaktion

Definition 5 Hauptursachen für soziale Ungleichheit

Soziale Ungleichheit ist das Ungleichgewicht der Lebensbedingungen zwischen den Bürgern eines Landes . Sie wird im Wesentlichen durch zwei Merkmale definiert: wirtschaftliche Unterschiede und Unterschiede beim Zugang zu Grundrechten zwischen den sozialen Schichten.

Erkennen Sie jetzt die Hauptursachen für die soziale Ungleichheit:

1. Mangelhafte Einkommensverteilung

Die schlechte Einkommensverteilung ist möglicherweise die Hauptursache für soziale Ungleichheit in einem Land. Die schlechte Einkommensverteilung liegt vor, wenn ein Ungleichgewicht zwischen der Bevölkerung mit hohem Einkommen und der ärmsten Bevölkerung besteht.

In der schlechten Einkommensverteilung gibt es eine kleine Anzahl von Menschen oder Familien mit hoher Einkommenskonzentration. Die Bevölkerung lebt zumeist von einem niedrigeren Einkommen, das oft nicht ausreicht, um überleben zu können.

Die schlechte Einkommensverteilung führt zu einem Problem, das als Einkommenskonzentration bezeichnet wird. Dabei handelt es sich genau um die Konzentration eines Großteils des Einkommens des Landes in den Händen einer kleinen sozialen Gruppe. Infolgedessen wird der verbleibende Teil des Einkommens auf die anderen sozialen Klassen aufgeteilt.

2. Mangel an Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung

Tweet teilen

Das niedrige Bildungsniveau eines Landes ist auch eine der Ursachen für soziale Ungleichheit, da die schlechte Bildungsqualität auf die geringe Qualität der beruflichen und technischen Ausbildung zurückzuführen ist. Folglich sind die Bürger nicht gut auf den Wettbewerb vorbereitet und nehmen gute Jobs an.

Die Schwierigkeit des Zugangs zu einer qualitativ hochwertigen Bildung zeigt sich auf verschiedene Weise:

  • durch den Mangel an Orten in Schulen,
  • durch die geringe Unterrichtsqualität,
  • durch geringe Investitionen in die öffentliche Bildungspolitik,
  • aufgrund schlechter Erhaltungsbedingungen in Schulen,
  • Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Studententransport,
  • Sicherheit im schulischen Umfeld.

In Ländern mit weitreichender sozialer Ungleichheit sollte qualitativ hochwertige Bildung zu den Prioritäten der Regierung gehören, da sie dazu beiträgt, die Ungleichheitsquoten durch soziale Eingliederung zu reduzieren.

3. Unzureichende staatliche Investitionen

Tweet teilen

Der Mangel an staatlichen Investitionen ist ein weiterer Grund für soziale Ungleichheiten. Es ist Teil der Verpflichtung einer Regierung, angemessene und ausreichende Investitionen in Bereichen zu tätigen, die den Bürgern den Zugang zu Rechten ermöglichen, die allen garantiert werden müssen.

Es gibt einige dieser Rechte: Zugang zu Gesundheitsdiensten, Grundbildung, Schulung für Arbeit, Wohnraum und öffentliche Sicherheit. Sie leiden auch unter mangelnden Investitionsbereichen wie Kultur, Freizeit, öffentlicher Politik und Sozialhilfe.

Staatliche Investitionen können aus bestimmten Gründen unzureichend sein. Es kann beispielsweise vorkommen, dass der Staat nicht über ausreichende Mittel verfügt, um die Anforderungen aller erforderlichen Dienste zu erfüllen, sowohl für das Funktionieren der Regierung als auch für die Bedürfnisse der Bevölkerung.

Wenn dies geschieht und die Regierung keine angemessenen Investitionen tätigt, sind die der Bevölkerung angebotenen Dienstleistungen nicht von Qualität oder nicht ausreichend, um die Nachfrage des Landes zu befriedigen.

Ebenso muss die staatliche Planung erfolgreich sein, um zu entscheiden, welche öffentlichen Maßnahmen vorrangig finanziert werden sollten, um sicherzustellen, dass die gesamte Bevölkerung Zugang zu diesen Rechten hat.

4. Schwierigkeiten beim Zugang zu grundlegenden Dienstleistungen

Ein weiterer Grund für soziale Ungleichheit ist die Schwierigkeit, Zugang zu Rechten und Dienstleistungen zu erhalten, die allen Einwohnern eines Landes garantiert werden sollten. Beispiele sind: Zugang zu Grundrechten auf Nahrung, Wohnraum, Bildung, Gesundheit, Sicherheit und Beschäftigungsmöglichkeiten.

In ungleichen Ländern ist es üblich, dass öffentliche Dienstleistungen, die von Regierungen für Bürger angeboten werden, nicht ausreichen, um die Nachfrage der Bevölkerung zu befriedigen, und oft nicht von ausreichender Qualität. Folglich haben diejenigen, die über ein ausreichendes Einkommen verfügen, privat Zugang zu diesen Dienstleistungen.

Diejenigen, die nicht über die finanziellen Voraussetzungen verfügen, um für private Dienstleistungen zu zahlen, haben daher größere Schwierigkeiten, diese Rechte zu erhalten, wenn sie nicht von Regierungen angeboten werden oder von schlechter Qualität sind.

5. Mangelhafte Verwaltung öffentlicher Mittel

Tweet teilen

Missmanagement öffentlicher Ressourcen ist Missmanagement von Entscheidungen über die Verwendung öffentlicher Gelder. Ein mangelhaftes Ressourcenmanagement kann aufgrund mangelnder staatlicher Planung existieren, wenn die Regierung keine vernünftigen Haushaltsentscheidungen trifft und nicht die notwendige Aufschlüsselung der Investitionen für jeden Bereich vornimmt.

Missbrauch öffentlicher Gelder kann durch falsche Entscheidungen entstehen, die zur Verschwendung öffentlicher Gelder und zu Investitionen in Projekte, Einkäufe, Richtlinien und Arbeiten führen, die keine Priorität haben.

Es sei darauf hingewiesen, dass Korruptionsfälle und Geldwäsche auch Faktoren sind, die die Situation verschlimmern. In diesen Fällen ist es üblich, dass Geld, das in politische Systeme umgelenkt wird, zur Gewährleistung der Rechte der Bevölkerung und zur Finanzierung von Dienstleistungen verwendet wird.

Erfahren Sie mehr über die Bedeutung von sozialer Ungleichheit, Armut und sozialer Schwachstelle.

Beliebte Beiträge, 2019

Beliebte Kategorien

Top