Empfohlen, 2019

Tipp Der Redaktion

SMS

Definition Menschenrechte

Was sind Menschenrechte?

Menschenrechte sind alle Rechte, die sich auf die Gewährleistung eines würdigen Lebens für alle Menschen beziehen. Menschenrechte sind Rechte, die der Person für die einfache Tatsache des Menschseins garantiert werden.

Menschenrechte sind somit alle Grundrechte und -freiheiten, die als grundlegend für die Würde gelten. Sie sollten allen Bürgern aus allen Teilen der Welt und ohne jegliche Diskriminierung wie Farbe, Religion, Nationalität, Geschlecht, sexuelle Orientierung und Politik garantiert werden.

Menschenrechte sind eine Reihe universeller Garantien und Werte, die die Würde gewährleisten sollen, die mit einem Minimum an Bedingungen für ein würdiges Leben definiert werden kann.

Nach Angaben der Vereinten Nationen sind Menschenrechte Garantien für den Schutz der Menschen vor Handlungen oder Unterlassungen von Regierungen, die die Menschenwürde gefährden könnten.

Grundrechte sind das Recht auf Leben, die Meinungsfreiheit und das Recht auf Gesundheit, Bildung und Arbeit.

Ursprung der Menschenrechte

Das Konzept der Menschenrechte hat sich im Laufe der Geschichte verändert, aber es gibt einige Ereignisse, die für die Entwicklung dieser Rechte von großer Bedeutung waren.

Das erste historische Zeugnis der Menschenrechte liegt etwa 500 Jahre vor Christus, als der König von Persien, Cyrus, die Freiheit der Sklaven und einige andere Rechte der Gleichheit der Menschen erklärte. Diese Rechte wurden in einem Stück namens Cyrus Cylinder aufgenommen.

Die Schaffung der Erklärung der Rechte von Virginia in den Vereinigten Staaten (1776) und der Erklärung der Rechte von Menschen und Bürgern (1789) in Frankreich sind ebenfalls wichtige Ereignisse beim Schutz der Menschenrechte.

Die Gründung der Vereinten Nationen im Jahr 1945 ist ebenfalls Teil der Entwicklungsgeschichte der Menschenrechte. Es ist wichtig, weil es eines der Ziele der Vereinten Nationen ist, darauf hinzuarbeiten, die Würde aller Völker zu gewährleisten und globale Ungleichheiten abzubauen.

Bald darauf, 1948, billigte die UNO die Schaffung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Und 1966 wurden zwei weitere Dokumente erstellt: der Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte und der Internationale Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte.

Heutzutage gibt es mehrere Organisationen und Bewegungen, die die Menschenrechte verteidigen wollen, wie zum Beispiel:

  • Amnesty International,
  • Friedens- und Gerechtigkeitsdienst in Lateinamerika,
  • Hoher Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte,
  • Human Rights Watch Früher
  • Büro für demokratische Institutionen und Menschenrechte der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa.

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Im Jahr 1948 gründeten die Vereinten Nationen (UN) die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (UDHR). Dieses Dokument ist eines der wichtigsten auf der Grundlage der Menschenrechte und enthält die Grundprinzipien für die Gewährleistung dieser Rechte.

Die UDHR ist weltweit wichtig, weil sie als das Dokument gilt, das den Beginn des weltweiten Bewusstseins und der Sorge um den Schutz der Menschenrechte markiert. Die UN-Generalversammlung betrachtet die Erklärung als ideales Modell für alle Völker, um die Achtung dieser Menschenrechte und Freiheiten zu erreichen.

Die UDHR gibt an, dass alle Menschen frei geboren werden und dass sie in Würde und Rechten gleich sind. Darüber hinaus zielt die Verabschiedung der UN-Deklaration darauf ab, Kriege zwischen Ländern zu vermeiden, den Weltfrieden zu fördern und den Schutz der humanitären Rechte zu stärken.

Merkmale der Menschenrechte

Kennen Sie die Hauptmerkmale der Menschenrechte:

  • Seine Hauptfunktion besteht darin, die Würde aller Menschen zu gewährleisten,
  • sind universell: sie gelten für alle Menschen ohne jegliche Diskriminierung oder Unterscheidung,
  • sind miteinander verbunden: Alle Menschenrechte müssen gleichermaßen angewendet werden, ein Mangel an einem Recht kann sich auf andere auswirken.
  • sind nicht verfügbar: es bedeutet, dass eine Person ihre Rechte nicht aufgeben kann,
  • sind unbeschreiblich: Dies bedeutet, dass die Menschenrechte keine Frist haben und ihre Gültigkeit nicht verlieren.

Menschenrechte

Menschenrechte werden in verschiedenen internationalen Gesetzen, Konventionen, Abkommen und Verträgen behandelt. Neben dem Bestehen von Gesetzen zu diesem Thema ist es die Pflicht jedes Staates, eigene Gesetze zu haben, die sicherstellen, dass die Menschenrechte geachtet und in die Praxis umgesetzt werden.

Kennen Sie einige Gesetze, die sich mit Menschenrechten beschäftigen:

  • Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (1948)
  • Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte (1966)
  • Internationaler Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (1966).

Die Bundesverfassung von 1988 legt in Artikel 5 fest, welche Grundrechte und Garantien die Bürger haben. Sehen einige:

  • Gleichheit von Rechten und Pflichten zwischen Frauen und Männern,
  • Folterverbot und unmenschliche Behandlung,
  • Gedanken-, Glaubens- und Religionsfreiheit,
  • Zensurverbot,
  • Datenschutz, Privatsphäre, Ehre und Image,
  • Telefon- und Korrespondenzgeheimnis,
  • freie Berufswahl,
  • Freizügigkeit innerhalb des Landes,
  • Recht auf Eigentum und Erbschaft,
  • garantierter Zugang zur Justiz,
  • Rassismus, Folter und Drogenhandel sind unverbindliche Straftaten,
  • Verbot der Todesstrafe,
  • Kein Brasilianer kann ausgeliefert werden.

Obwohl es mehrere Gesetze gibt, die sich mit den Menschenrechten befassen, ist es wichtig zu wissen, dass sie nicht auf die gesetzlichen Bestimmungen beschränkt sind. Andere Rechte können im Laufe der Zeit als Menschenrechte und entsprechend den Bedürfnissen, sozialen Transformationen und der Lebensweise der Gesellschaft aufgenommen werden.

Siehe auch die 10 Grundsätze der Rechte des Kindes.

Menschenrechte, Bürgerschaft und Demokratie

Staatsbürgerschaft ist die Ausübung der bürgerlichen, politischen und sozialen Rechte und Pflichten, die in der Verfassung vorgesehen sind. Die Ausübung der Staatsbürgerschaft bedeutet, sich ihrer Rechte und ihrer Verpflichtung bewusst zu sein, um kämpfen zu können und dafür zu sorgen, dass sie vom Staat in die Praxis umgesetzt und garantiert werden.

Um die Staatsbürgerschaft voll auszuüben, müssen die Mitglieder einer Gesellschaft sowohl einzeln als auch kollektiv über Menschenrechte und Grundrechte verfügen.

Vollständige Bürgerschaft und Gleichheit unter den Bürgern zu haben, ist Teil des Konzepts der Demokratie, das eine gleichberechtigte Beteiligung aller an der Gesellschaft vorsieht.

Daher sind Gleichheit, die Wahrung der Menschenrechte, Würde und Bürgerschaft von grundlegender Bedeutung, um die Demokratie in jeder Nation zu gewährleisten.

Erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Staatsbürgerschaft und sozialen Rechten und lesen Sie auch die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und Möglichkeiten zur Ausübung der Staatsbürgerschaft.

Beliebte Kategorien

Top