Empfohlen, 2019

Tipp Der Redaktion

Definition Arabische Ziffern

Was sind die arabischen Ziffern:

Arabische Ziffern, auch indo-arabische Ziffern genannt, sind die Komponenten des Nummerierungssystems, das derzeit zur Darstellung von Zahlen verwendet wird. Die Ziffer ist also ein Symbol, das zur Darstellung einer numerischen Darstellung verwendet wird .

Die arabischen Ziffern sind zehn und werden verwendet, um alle anderen Zahlen zu bilden.

0123456789

Zum Beispiel: Die Nummer 1286 besteht aus vier verschiedenen Nummern.

Wie sind die arabischen Ziffern entstanden?

Der genaue Ursprung der arabischen Ziffern ist ungewiss. Die bedeutendste Erklärung für die Entstehung dieser Zahlen hängt jedoch mit der Geschichte Indiens zusammen.

Dieses Nummerierungssystem wäre von den Hindus entwickelt worden und hätte sich in der islamischen Welt und später im Rest der Welt verbreitet. Die Schaffung der Figuren durch das Hindu-Volk erfolgte nach historischen Aufzeichnungen etwa 300 Jahre vor Christus.

Während dieses Zeitraums erschienen die Ziffern 1 bis 9. Die Einführung der Ziffer 0 erfolgte später, als sich das System weiterentwickelte. Das Erscheinen des Datums von fast 870 Jahren nach Christus, ungefähr 1200 Jahre nach dem Erscheinen der ersten Zahlen.

Verbreitung von arabischen Ziffern

Der italienische Mathematiker Leonardo Fibonacci (1170 - 1250) war für die Verbreitung des indo-arabischen Systems in ganz Europa verantwortlich. Die Entstehung arabischer Ziffern ist für die Entwicklung der Welt von großer Bedeutung und zählt zu den wichtigsten Fortschritten in der Geschichte der Mathematik .

Als Fibonacci das Buch Liber Abacci über Arithmetik schrieb, präsentierte er die arabische Nummerierung für ganz Europa. Die Arbeit ist weltweit als die erste Aufzeichnung eines Buches bekannt, das die Funktionsweise dieses Nummerierungssystems einführte und erläuterte, was unbekannt war. Zu dieser Zeit führte der Mathematiker das System ein, indem er sich selbst als Hindu-Methode bezeichnete .

Änderung arabischer Ziffern

Die indo-arabischen Ziffern haben sich im Laufe der Zeit verändert, bis sie ihre heutigen Formen angenommen haben.

In der Abbildung unten sehen Sie, wie die arabischen Ziffernsymbole bei ihrer Erstellung gezeichnet wurden und wie sie derzeit verwendet werden. Beachten Sie, dass sich die Spuren seit ihrer Entstehung stark verändert haben.

Im Laufe der Zeit wurde das numerische System auf das heutige Format modifiziert und vereinfacht.

Was ist die Erklärung für das Zeichnen von arabischen Zahlen?

Bei der Betrachtung der Ausgangsformen der Figuren kann man erkennen, dass ihre Zeichnungen dem Winkel der einzelnen Symbole genau entsprechen.

Entsprechend dem Anfangsbild des Symbols wurde somit jede Ziffer durch die genaue Anzahl von Winkeln dargestellt, die sie hatte.

Siehe Bild:

Lesen Sie auch die Bedeutung von Nummer.

Unterschiede zwischen arabischen und römischen Ziffern

Römische Ziffern sind eine andere Form der numerischen Darstellung, die während des Römischen Reiches entstanden ist, genauer gesagt im antiken Rom.

Zur Darstellung der römischen Zahlen verwendet das System sieben Buchstaben, die je nach Kombination die Zahlen bilden. Die sieben Buchstaben entsprechen den folgenden Werten:

I = 1

V = 5

X = 10

L = 50

C = 100

D = 500

M = 1000

In dieser Tabelle sehen Sie, wie römische Zahlen von 1 bis 100 geschrieben werden.

Ich1
II2
III3
IV4
V5
VI6
VII7
VIII8
IX9
X10
XI11
XII12
XIII13
XIV14
XV15
XVI16
XVII17
XVIII18
XIX19
XX20
XXX30
XL40
L50
LX60
LXX70
LXXX80
XC90
C100

Um mehr über dieses System zu erfahren, lesen Sie den Artikel Römische Zahlen.

Beliebte Beiträge, 2019

Beliebte Kategorien

Top